Das Fahrzeug

Der Umfang des Restaurierungsprojektes umfasst die komplette Wiederherstellung eines restaurierungsbedürftigen Oldtimers über einen Zeitraum von zwei bis drei Jahren. Das Fahrzeug sollte absolut komplett sein, ca. im Zustand 3-4, um die Restaurierung nicht unnötig zu komplizieren. Weiterhin wird ein zusätzliches Fahrzeug als "Scheunenfund" benötigt, möglichst im Zustand 5, welches auf den Messen und Events gezeigt wird, um den "Vorher-Nachher-Effekt" zu visualisieren. Optimalerweise stammen diese Fahrzeuge aus den Vorkriegsjahren und besitzen teilweise einen Holzrahmen. In jedem Fall werden Fahrzeuge benötigt, welche allen Restaurierungsansprüchen (Blech, Holz, Sattler etc.) gerecht wird. Sollte es sich dabei um Cabrios handeln, wäre der Einmaligkeitseffekt sicherlich bedeutend höher und es bestünde die Möglichkeit, einen weiteren Restaurierungsbereich, das Aufarbeiten eines Cabrioverdeckes, darzustellen.

Als Restaurierungsobjekt ist ein Sport- oder Oberklassewagen vorgesehen, welcher noch in höheren Stückzahlen erwerbbar ist. Fahrzeuge mit Seltenheitswert sind als Restaurierungsobjekt nur bedingt geeignet, da der Kauf und auch die Restaurierung zu teuer wären.

Die Restaurierung kann eventuell auch anhand eines "markenneutralen Autos" vorgenommen werden, so dass nahezu jeder Autohersteller Teilsponsor dieser Aktion sein kann. Sollte sich bei den Autoherstellern ein Hauptsponsor oder Partner finden, wird das Restaurierungsobjekt sicherlich ein Fahrzeug dieser Marke sein. Denkbar wäre auch eine Kombination von Komponenten, wie z.B. ein Fahrzeug mit einem Motor eines anderen Herstellers als das Chassis.

Entweder finden sich Sponsoren für die eigentliche Restaurierung oder diese wird ebenfalls mit den Sponsorgeldern bezahlt, was die gesamte Restaurierung evtl. erleichtern würde. Weiterhin ist es möglich, dass auch das Fahrzeug mit Sponsorgeldern gekauft wird.

Der Name

Das Restaurierungsobjekt wird einen Namen erhalten. Somit wird ein Wiedererkennungswert garantiert und das Fahrzeug mit dem yourmove Restaurierungsprojekt in Verbindung gebracht. Ein guter Name transportiert zudem die Ideen und Werte, die das Projekt charakterisieren.